Kammermusik > Klaviertrios

Ludwig van Beethoven

Klaviertrios, Band I

Herausgeber: Günter Raphael
Fingersatz: Walther Lampe

21,50 €

Urtextausgabe, Studien-Edition, broschiert

Seiten: 152 (IV, 148), Größe 17,0 x 24,0 cm
Bestell-Nr. HN 9024 · ISMN 979-0-2018-9024-1

Klaviertrios waren in der Zeit der Klassik und noch bis weit ins 19. Jahrhundert hinein ein, fast möchte man sagen, Modeartikel. So kommt es nicht von ungefähr, dass sich nach Haydn und Mozart auch Beethoven mit dieser Gattung auseinandersetzte und insgesamt 13 Klavier-trios hinterließ.
Dieser erste Band enthält die drei Klaviertrios op. 1, die ersten Werke Beethovens überhaupt, die er der Zuteilung einer Opuszahl für würdig erachtete, dazu noch das Trio op. 11 für Klari-nette oder wahlweise Violine, Cello und Klavier („Gassenhauer“). Als Beethoven die drei Trios op. 1, vermutlich im August 1795 während einer Soirée beim Fürsten Lichnowsky, dem Publikum (darunter Joseph Haydn) vorstellte, erregte er damit großes Aufsehen. Sie blieben bis heute Perlen der Gattung.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »

Inhalt

  • Trio Es-dur op. 1,1
  • Trio G-dur op. 1,2
  • Trio c-moll op. 1,3
  • Trio für Klavier, Klarinette (Violine), Violoncello B-dur op. 11