Blasinstrumente > Posaune und Klavier

Alexandre Guilmant

Morceau symphonique op. 88 und Morceau de lecture für Posaune und Klavier

Herausgeber: Dominik Rahmer
Fingersatz: Klaus Schilde

12,00 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 21 (VI, 12, 3), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 1090 · ISMN 979-0-2018-1090-4

Alexandre Guilmant zählt zu den größten Vertretern der französischen romantischen Orgelschule und komponierte fast ausschließlich für sein Instrument. Eine seltene Ausnahme bildet das „Morceau symphonique“, das er 1902 für den jährlichen Wettbewerb der Posaunenklasse am Pariser Conservatoire schrieb. Das reizende Vortragsstück fand – ähnlich wie Saint-Saëns’ „Cavatine“ (HN 1119) rasch Eingang ins Repertoire und zählt heute zu den unverzichtbaren Standardwerken für die Posaune. Basierend auf Autograph und Erstausgabe wird das „Morceau symphonique“ hier erstmals in einer Urtextausgabe vorgelegt, die außerdem einen besonderen Leckerbissen bietet: Zusätzlich enthält sie ein von Guilmant für den gleichen Anlass verfasstes Blattlesestück.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »