Startseite

Henle-Klavierwettbewerb 2017: Die Preisträger

 

 

Mit viel Freude, die sichtbar und hörbar ist, haben 72 junge Pianistinnen und Pianisten aus zehn Ländern am Henle-Klavierwettbewerb auf YouTube teilgenommen. Sie spielten einen Satz aus den "Wunderkind"-Sonaten von Wolfgang Amadeus Mozart. Wir danken allen Mädchen und Jungen herzlich für ihre engagierte Teilnahme, über die wir uns sehr gefreut haben. Vor wenigen Tagen nun saß die Jury in München zur Beratung zusammen. Nach gründlicher Begutachtung aller Teilnehmer hat sie folgende Preisträger bestimmt:

Altersgruppe I (6 bis 7 Jahre)

1. Preis (150 Euro):

Celina Höferlin aus Mainz, Deutschland

 

2. Preis (100 Euro):

Alessia Gallo aus Wien, Österreich

 

3. Preis (je 50 Euro):

Diana Borchardt aus Hannover, Deutschland
und Gustav Dietzsch aus Greiz, Deutschland

 

Der 4. bis 7. Preis (je eine Urtextausgabe) wurde ohne Platzvergabe folgenden Teilnehmern zugesprochen (in alphabetischer Reihenfolge):

Angel Dandikov aus Sofia, Bulgarien

Dastan Humbert aus Liancourt, Frankreich

Mia Plechinger aus Niederwerth, Deutschland

Toby Qin aus Chapel Hill, U.S.A.

 

 


 

Altersgruppe II (8 bis 9 Jahre)

1. Preis (180 Euro):

Colin Alexander Pütz aus Niederkassel, Deutschland



2. Preis (je 120 Euro):

Matthew Chang aus Bethesda, U.S.A.
und Weien Amy Luo aus Umhlanga Rocks, Südafrika

 

3. Preis (60 Euro):

Karla Ferrier aus Rheinbreitbach, Deutschland

 

Der 4. bis 9. Preis (je eine Urtextausgabe) wurde ohne Platzvergabe folgenden Teilnehmern zugesprochen (in alphabetischer Reihenfolge):


Mao Arikawa aus München, Deutschland

Elina Baron aus München, Deutschland

Justin Huang aus Frankfurt am Main, Deutschland

Daniel Dwipradja Pangestu aus Tangeran, Indonesien

Helena Wieser aus München, Deutschland

Zeen Maria Xu aus Bad Homburg v. d. H., Deutschland

 

 


 

Altersgruppe III (10 bis 11 Jahre)

1. Preis (200 Euro):

Ryan Bradshaw aus Bratislava, Slowakei



2. Preis (130 Euro):

Naotaka Sato aus Wien, Österreich

 

3. Preis (je 70 Euro):

Kilian Strubel aus Schleiz, Deutschland
und Lucy Will aus Honolulu, U.S.A.

 

Der 4. bis 8. Preis (je eine Urtextausgabe) wurde ohne Platzvergabe folgenden Teilnehmern zugesprochen (in alphabetischer Reihenfolge):


Ayaka Appel aus Oberursel, Deutschland

Thibault Di Fiore aus Hasselt, Belgien

Sophia Filipov aus Garmisch-Partenkirchen, Deutschland

Mirko Kegel aus München, Deutschland

Natalie Mudde aus Lippo Karawaci, Indonesien

 

Die Jury bestand aus

- Prof. Michael Schäfer, Hochschule für Musik und Theater München
- Dr. Wolf-Dieter Seiffert, G. Henle Verlag, München
- Prof. Claudius Tanski, Universität Mozarteum Salzburg.

Wer eine Übersicht aller Teilnehmer sehen möchte, findet diese, nach Altersgruppen geordnet, auf unserem YouTube-Kanal.

Die 1.-3. Preisträger haben Geldpreise gewonnen. Alle weiteren Gewinner erhalten eine hochwertige Henle-Urtextausgabe. Die Preise werden in den nächsten Tagen versendet.

Herzlichen Glückwunsch allen Preisträgerinnen und Preisträgern!

Der 7. Henle-Klavierwettbewerb startet im Januar 2018!