Bis heute gilt Franz Liszt als einer der größten Pianisten aller Zeiten; ein Über-Virtuose, der auch in seinen eigenen Klavierkompositionen extreme technische Schwierigkeiten aneinanderreiht. Doch keine Angst vor großen Namen – unsere wohlüberlegte Auswahl leichter und mittelschwerer Stücke aus Liszts riesigem OEuvre ist auch für „Normalsterbliche“ gut spielbar und dabei musikalisch sehr reizvoll. Als lohnendes Ziel winkt als Schlussstück des Hefts die wohl berühmteste Klavierkomposition Liszts, der dritte „Liebestraum“…