Grande Valse As-dur op. 42

Herausgeber: Ewald Zimmermann
Fingersatz: Hans-Martin Theopold

7,00 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 12 (12), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 1322 · ISMN 979-0-2018-1322-6

Schwierigkeitsgrad (Klavier): schwer (Stufe 6/7)

Dass Chopins Walzer keine Tanzmusik mehr sind, sondern raffinierte Konzertstücke für den Vortrag im Salon oder Konzertsaal, wird in kaum einem seiner Walzer so deutlich wie in der „Grande Valse“ op. 42. Das Hauptthema spielt mit einer reizvollen rhythmischen Verschiebung zwischen der Begleitung im typischen Dreivierteltakt und der Melodie, die dagegen versetzt im Zweiertakt erklingt. Robert Schumann bezeichnete diesen Walzer als „Salonstück der nobelsten Art“, das bei aller Brillanz und Virtuosität auch von fortgeschrittenen Amateuren gut zu bewältigen ist.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »